Es geht los: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause soll dieses Jahr endlich wieder am Vorweihnachtsabend das traditionelle Ehemaligentreffen am JAG stattfinden. Die Schule und der Verein der Freunde und ehemaligen Schüler des JAG haben mit den Vorbereitungen begonnen und laden alle ehemaligen Abiturienten und Abiturientinnen sowie deren frühere Lehrkräfte herzlich ein zu einem fröhlichen Wiedersehen

am 23.12.2022, 19.00 Uhr im Johannes-Althusius-Gymnasium.

 

Aufgrund der zahlreichen Nachfragen in den vergangenen Wochen gehen Schule und der Verein von einer sehr starken Teilnahme aus. Hierüber würde sich auch der aktuelle Abiturjahrgang sehr freuen, um durch die angebotenen Getränke und Leckereien die "Abi-Kasse" auffüllen zu können.

Zur Einstimmung auf die bevorstehende vorweihnachtliche Wiedersehensparty können nicht nur auch die weiter u.s. Berichte und Bilder genutzt werden, sondern auch ein Blick in den aus dem Jahr 1968 stammenden "9. Jahresbericht des Gymnasiums für Jungen (12MB)" (->heute JAG), der freundlicherweise durch Cristoph Adam, Abiturjahrgang 1971, zur Verfügung gestellt wurde. ("Spoiler": erwähnt als damalige Schüler u.a. auch einen überregional bekannten Komiker sowie einen ortsbekannten Tee-Hersteller und mindestens drei spätere Lehrer am JAG.)

Viel Spaß und bis zum 23.12.2022, 19 Uhr im JAG!!!

 

Tolle Stimmung herrschte beim traditionell am Vorweihnachtsabend stattfindenden Treffen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler im Emder Johannes-Althusius-Gymnasium (JAG). Die Schule und der Verein der Freunde und ehemaligen Schüler des JAG, die das Treffen organisiert hatten, freuten sich über mehr als 400 Gäste aus den Abiturjahrgängen der letzten fünf Jahrzehnte. Ältester anwesender Absolvent des JAG war Christoph Adam. Der Apotheker, der 1971 sein Abitur abgelegt hatte, war aus Weener angereist und berichtete anderen Ehemaligen aus seiner Schulzeit bis hin zu Otto Waalkes Zeichnungen in den Schülerzeitungen. Zu großer Begeisterung führte der spontane Auftritt der ehemaligen Mitglieder der Big Band des JAG, die das Ehemaligentreffen unter der Leitung von Lehrer Heiner Jaspers mit Ihren musikalischen Darbietungen bereicherten. Den ganzen Abend über nutzten alle intensiv die Gelegenheit, in der vorweihnachtlichen Atmosphäre angeregte Gespräche untereinander, aber auch mit den ebenfalls anwesenden früheren Lehrerinnen und Lehrern zu führen.

Bearbeitungsstand: 04.11.2022